Artikel

Saftiger veganer Apfelkuchen

Im Oktober schlägt der Herbst so richtig zu: Die meisten Bäume sind kahl und draußen wird es im nasser und kälter. Wer um diese Jahreszeit Sport macht oder sich nach einem langen Ausflug stärken möchte, dem empfehle ich den saftigen veganen Apfelkuchen, den man gut mit einem Kaffee oder Tee im wohlig warmen Zuhause genießen kann.

Zutaten

  • 750 g Äpfel
  • 200 g Mehl
  • 125 g Margarine
  • 60 ml Wasser
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 7 EL Apfelmus
  • 2 EL Zucker
  • 1 MS Backpulver

Speziell für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 80 g Margarine
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zum Backen:

  • Springform und Backpapier

Anleitung

  1. Zur Zubereitung des Teigs nehme ich Mehl, Wasser, Vanillezucker, Zucker und Backpulver, und verknete alle Zutaten, nachdem ich sie gut verrührt habe zu einem glatten Teig. Diesen packe ich dann in Frischhaltefolie und lasse ihn für ca. 1 Stunde ziehen, bis er kalt geworden ist.
  2. Die Zubereitung der Streusel aus Mehl, Margarine, Zucker und etwas Zimt läuft nach dem gleichen Schema ab. Allerdings wickle ich den Teig für die Streusel am Ende nicht in Folie, sondern lasse ihn an der frischen Luft ziehen, bis er erkaltet ist.
  3. Nun nehme ich eine Springform lege sie mit Backpapier aus, damit der Teig später nicht mit der Form verkleben kann. Ich klemme das Backpapier dazu mit dem Ring der Springform fest, so dass das Papier später nicht verrutschen kann.
  4. Den Teig verteile ich dann in Springform. Die Äpfel werden von mir geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten. Dann proportioniere ich sie gleichmäßig über dem Teig.
  5. Die Äpfel werden von mir anschließend noch mit Apfelmus bestrichen. Diesen mache ich in der Regel selbst, wenn es schnell gehen muss, kann man ihn aber auch fertig kaufen.
  6. Anschließend nehme ich den fertigen Streuselteig. Daraus forme ich kleine Klumpen und verteile sie anschießend auf dem bestrichenen Kuchen. Dazwischen lassen sich aus den Klumpen einige Brösel verteilen.
  7. Die Springform kommt nun auf die unterste Schiene im Backofen. Dort backe ich den Apfelkuchen für ca. 40 Minuten bei 200 Grad.
  8. Nach dem Abkühlen kann der Kuchen aus der Form entnommen und in passende Stücke geschnitten werden.

Variationen
Statt Äpfeln und Apfelmus, kann man auch Pflaumen und Pflaumenmus verwenden. So erhält man einen saftigen Pflaumenkuchen für den Herbst. Da im Herbst noch die letzten Pflaumen geerntet werden, eignet sich der Kuchen mit Streuseln ideal dazu, um diese in der Küche zu verwerten.

Please follow and like us: